Samstag, 30. Jänner 2010

Blind Dates und kleine Reise

Heute habe ich viel zu ewig lang geschlafen, war kaum aus der Dusche als ich schon eine Sms für das erste Blind-Date des Tages bekam – früher als geplant. Sehr schnell und mit noch feuchten Haaren bin ich also in die Stadt geeilt um mich mit einer weiteren Internetbekanntschaft zu treffen.

Das lustige daran ist, dass wir nicht nur in der selben Stadt wohnen und an der selben Uni studieren, sondern auch noch am selben Institut und öfters im selben Lokal fortgehen. Trotzdem haben wir es bisher geschafft uns nicht kennenzulernen, bis wir uns auf Twitter begegnet sind.

Heute dann also das erste “echte” Treffen, zu dem ich als kleines Geschenk den letzten der gewonnen Twitterkalender mitbrachte. Zum Dank bekam ich einen Caffé Latte spendiert. Er ist sehr nett und wieder musste ich mir keine Sorgen um zu lange Gesprächspausen machen ;) Wiederholung garantiert! Jetzt wo wir uns kennen, werden wir uns in Zukunft sicher auch öfters begegnen und nichtmehr aneinander vorbeilaufen.

Danach habe ich noch ein paar Dinge besorgt und konnte dabei leider den metergroßen “Sale!”-Schildern nicht widerstehen – 2 Shirts um je 5€ haben mich aber zum Glück nicht viel ärmer gemacht und deshalb hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen. Eigentlich wollte ich doch sparen…

Das zweite für heute geplante Blind Date wurde dann leider doch nichts. Eine Couchsurferin ist neu in der Stadt und kennt hier noch nicht viele Leute, deshalb wollten wir mal gemeinsam etwas trinken gehen. Da sie aber auch noch mitten im Umzugsstress ist, war sie heute einfach schon zu müde für ein Treffen…

Morgen geht es dann wieder ab in den Nordosten Österreichs, wo es deutlich wärmer ist als hier im Süden. Leider kann ich dort in den nächsten drei Wochen nicht nur meine freie Zeit genießen, sondern muss zumindest hin- und wieder auch arbeiten und wenig Geld verdienen. Trotzdem freue ich mich schon – Wien, ich komme!

Sonntag, 24. Jänner 2010

Best Friends – Blog Award

imageLeute ich liiiieeebe Blogawards. Mir doch egal wie doof das manche andere finden. Ich freue mich immer sehr darüber, wenn jemand bei so etwas an mich denkt!

Ein ganz liebes Dankeschön! geht an GZi, der ich diesen Award zu verdanken habe!

Mit diesem Award ist auch eine kleine Aufgabe verbunden: Ich soll 10 Dinge aufschreiben, die mich glücklich machen und den Award dann natürlich an 10 Leute weitergeben. Also, mich macht glücklich…

  1. S. natürlich, ich bin wirklich jeden Tag dankbar dafür, dass wir uns gefunden haben!
  2. Gutes Essen. (Sieht man leider auch ^^)
  3. … dass es mir gut geht – ich habe eine Wohnung, muss keinen Hunger haben, lebe in einer glücklichen Beziehung, muss mich nicht halbtot arbeiten. Das alles sind Gründe glücklich zu sein.
  4. … dass ich einen großen Stapel ungelesener Bücher im Regal habe die nur darauf warten von mir gelesen zu werden.
  5. … dass bald wieder Ferien sind (in denen ich zwar auch arbeiten muss, aber immerhin nicht die ganze Zeit)
  6. … dass meine Wunschliste nur so kurz ist – denn ich bin was materiellen Besitz angeht wirklich fast wunschlos glücklich.
  7. … dass S. kein Ordnungsfanatiker ist und es mir nicht zum Vorwurf macht, dass mein Schreibtisch seit Monaten aussieht wie Sau.
  8. … dass morgen Sonntag ist – da gibt es ein tolles spätes Frühstück und später geht es vielleicht noch auf einen Kaffee in die Stadt.
  9. … dass das Projekt, an dem ich zur Zeit arbeite, so gut läuft!
  10. … dass es so nette Menschen in der Bloggerwelt gibt :)

Ich reiche diesen Award weiter an:

Midlifelover, Bulgariana, Katzenklappe, N., Holly, Wolfgang, Wunderschoenbunt, Bombini, Kathy und Frau Landgeflüster

Montag, 18. Jänner 2010

Au

Seit mittlerweile beinahe zwei Jahren spinnt die Haut an meinen Handrücken. Meine Hautärztin und auch sonst jeder tut das als kältebedingte Trockenheit ab, auch wenn es im Sommer 2008 begonnen hat und auch in den warmen Jahreszeiten beinahe unverändert immer wiederkommt.

Manchmal ist für ein Monat Ruhe und dann kommt wieder für Wochen diese extreme Trockenheit zurück. Meine Haut sieht aus als wäre sie 100 Jahre alt, total faltig! Wenn ich eine Faust machen oder irgendwo fest zugreife springt sie auch gerne mal auf und fängt an zu bluten.

Natürlich creme ich meine Hände regelmässig ein, mit einer angeblich guten Creme, die mir die Hautärztin verschrieben hat. Leider bringt das nicht viel… Ich versuche auch, mir in solchen extremen Trockenheitsphasen nicht öfter als unbedingt nötig die Hände zu waschen. Ich vermeide es soweit wie möglich Kälte oder Feuchtigkeit an meine Hände zu lassen – das alles bringt nichts.

In letzter Zeit kommt es mir so vor, als würde es sich sogar ausbreiten. War es früher vor allem die Haut am Handrücken in der Nähe des Handgelenks, die mich geärgert hat, sind es jetzt auch sehr stark die Fingerknöchel, die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger und auch der Bereich unterhalb des Handgelenks, am Unterarm.

Langsam wird es wohl Zeit mir einen neuen Hautarzt zu suchen!

Freitag, 15. Jänner 2010

Rauchfrei

… seit heute!

Mit dem Rauchen aufzuhören war schon länger eine Überlegung. Eigentlich brauche ich es nicht, es ist einfach etwas, was ich gerne tue, nur leider ungesund… Geplant war, so um den Jahreswechsel herum aufzuhören. Diesen Plan habe ich dann Mitte Dezember dahingehend geändert, dass ich aufhöre, sobald ich alle meine Zigaretten (zu dem Zeitpunkt etwa 4-5 Packungen, auf Vorrat aus Slowenien) weggeraucht habe. Dass das so lange dauern würde, hätte ich nicht gedacht ;)

Ich bin vielleicht nicht die klassische Raucherin. Wenn ich in Rauchergesellschaft bin, rauche ich auch gerne mal eine ganze Schachtel in wenigen Stunden. Sonst rauche ich gerne beim Autofahren oder in Pausen an der Uni. Wenn ich mal ein paar Tage nicht das Haus verlasse, rauche ich eben ein paar Tage lang nicht und da fehlt es mir auch gar nicht – zum Glück! Deshalb denke ich, dass das Aufhören für mich sicher einfacher wird, als für einige andere. Leicht wird es deshalb aber leider auch nicht sein. Zu Besuch bei Rauchern, in Lokalen in denen geraucht werden darf, in den Pausen an der Uni – das alles sind Situationen in denen mir das Rauchen sicher noch eine ganze Weile, vielleicht immer, abgehen wird.

Die letzten drei Zigaretten gab es heute übrigens zum Kaffee beim Gespräch mit einer Freundin. Welchen besseren Abschluss hätte ich mir wünschen können :)

Montag, 11. Jänner 2010

Eh klar

Nach 3 Tagen und 4 Nächten ohne S. bin ich nun endlich wieder zu Hause und fühle mich gleich viel wohler und entspannter.

Ich: Mit dir ist es viel schöner!

S.: Als?

Ich: Na als ohne dich!

Klar, oder?

Freitag, 8. Jänner 2010

Date - Nachtrag

Wenn ich Berichte von Bloggertreffen lese, bin ich oft ein bisschen neidisch. Das scheint immer so gut zu funktionieren, die Leute verstehen sich auf Anhieb. Ich bin eher schüchtern, gerade wenn ich neue Leute kennenlerne. Deshalb musste ich mich doch ein wenig überwinden, mich auf das gestrige Kaffee-Blind-Date einzulassen.

Jetzt im Nachhinein kann ich sagen: Gut dass ich mich getraut habe! Klar, das “Risiko”, dass das Treffen in die Hose geht war gering - wir kannten uns ja vorher schon ein wenig. Und meine Horrorvision, dass wir uns gegenübersitzen und anschweigen könnten, ist zum Glück dann sehr sehr weit von der Wahrheit entfernt gewesen ;)

Danke!

Donnerstag, 7. Jänner 2010

Biokiste

Eigentlich würde ich das auch gerne mal ausprobieren. Bin zwar nicht der größte Gemüsefan, aber habe dafür einen Allesesser zu Hause. Für mich bleibt das Obst und sicher auch hin- und wieder eine Gemüsesorte, die mir schmeckt oder die ich in irgendein tolles Gericht einbringen kann.

Das Problem: Die Wohnsituation. S. und ich wohnen in einem Haus mit drei Wohnungen. In einer dieser Wohnungen wohnt die Vermieterin. Sie besteht darauf, dass das Gartentor immer abgesperrt ist. Das Tor ist so hoch, dass man so ne Gemüsekiste allenfalls drüber werfen könnte. Wir haben auch nicht mal einen Gehsteig vor dem Haus oder eine kleine Nische zum unterstellen. Vor dem Tor ist gleich die Straße, und Nachbarn denen ich nicht unbedingt traue. Und selbst wenn ich durchsetzen könnte, dass das Tor an bestimmten Tagen unversperrt bleiben darf, worauf dann sicher regelmäßig vergessen wird, hätte ich die Kiste auch nur ungern vor der Haustüre stehen. Die Nachbarin hat einen Hund, der alles andere als wohlerzogen ist, gerne an allem hochspringt, überall seine Nase hineinsteckt und möglicherweise auch vor der Kiste nicht haltmachen würde. Ich sehe schneematschige Pfotenabdrücke auf Obst und Gemüse…

Sehe ich das alles schwärzer als es ist?

Date

Ich habe heute ein Blind Date. Mit einer Frau. (Also keine Gefahr für S. ^^)

Dieses Blind Date ist das erste seit sehr sehr langer Zeit und auch das allererste Mal, dass ich mich mit einer Bloggerin treffe. Bisher kenne ich zwar schon drei andere Bloggerinnen, aber die kannte ich bereits vor meiner Bloggerzeit. Das heute ist also eine echte Premiere!

Ich hoffe wir mögen uns :)