Montag, 30. November 2009

Rätselbild

rätselbild 002

Und weil nicht wirklich schwer zu erraten ist, was das auf dem Foto ist kommt dazu noch eine Frage: Wozu braucht Kittynn das zu dieser Jahreszeit?

Sonntag, 29. November 2009

.

Ich bin gerade mit Mark Haddons The Curious Incident of the Dog in the Night-time fertig geworden, möchte aber noch nichts dazu verraten. Erst würde ich gerne wissen, wie es euch denn mit der Lektüre geht und wie weit ihr schon seid?

Ausserdem gibt es jetzt hier einen Post zum Buchclub, den ich versuchen werde immer aktuell zu halten und der nach Möglichkeit alle wichtigen Informationen zu unserem Buchclub enthalten soll! Hier findet ihr auch ein (vorläufiges) Logo/Button, das ihr gerne mitnehmen und in euren Blogs verwenden dürft.

Buchclub

MitleserInnen:

Weitere Leser werden gerne aufgenommen – meldet euch einfach :)

Wir sind zur Zeit auch auf der Suche nach einem Namen zu unserem Buchclub, also her mit den Ideen!

Als erstes Buch wurde Mark Haddon - The Curious Incident of the Dog in the Night-time / Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone gewählt.

Unser (vorläufiges) Logo/Button dürft ihr euch gerne mitnehmen und in eure Blogs einfügen:

buchclub logo vorläufig klein

Freitag, 27. November 2009

Google Wave

Ich habe noch ein paar Einladungen übrig. Also falls jemand Interesse hat…

Dienstag, 24. November 2009

Starttermin: Donnerstag

Die meisten von euch haben das Buch inzwischen bereits und einige können es sicher kaum mehr erwarten endlich mit dem Lesen zu beginnen. Deshalb haben Midlifelover und ich beschlossen Donnerstag als offiziellen Starttag festzulegen. Ich hoffe ihr seid damit einverstanden?

Wie ihr vielleicht schon hier gelesen habt, hatte Midlifelover die Idee einen eigenen Buchclub-Blog zu benutzen um uns auszutauschen. Hierfür wird allerdings noch ein Titel gesucht! Ihr seid gefragt - Vorschläge bitte in die Kommentare!

Montag, 23. November 2009

Donnerstag, 19. November 2009

Morgenstund

Heute früh haben Sweetie und ich es doch tatsächlich beide geschafft vollkommen umsonst früh aufzustehen, denn beide Lehrveranstaltungen sind entfallen. Nun hat Sweetie aber natürlich mehr Grund schlechte Laune zu haben, denn der Professor hatte wohl vergessen zu erwähnen, dass die Lehrveranstaltung heute entfallen würde. Ich hingegen kann mir eigentlich nur selbst böse sein. Dass der Kurs heute entfallen würde, wusste ich eigentlich schon seit Wochen und habe es trotzdem vergessen. Als heute früh mein Wecker geklingelt hat, habe ich noch minutenlang mit mir gerungen, ob ich wirklich aufstehen soll, mich dann aber überwunden.

So haben wir beide heute zum ersten Mal das Frühstücksangebot in einem Lokal bei der Uni genutzt, dass mit Semmel, Marmelade und Kaffee-Nonstop für wenig Geld wirbt - das hat uns wieder einigermassen mit dem Morgen ausgesöhnt.

Mittwoch, 18. November 2009

.

Midlifelover hat einen interessanten Vorschlag für den Buchclub. Schaut doch mal hier bei ihm vorbei.

Montag, 16. November 2009

And the winner is…

*trommelwirbel*

Mark Haddon - The Curious Incident of the Dog in the Night-time / Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone

Hier das Resultat im Detail:

Ergebnis

Britta – ich kann natürlich verstehen, wenn du keine Lust hast dieses Buch mitzulesen, falls doch würde ich mich sehr freuen! Und hoffentlich ist das nächste Buch eher etwas für dich ;)

An alle die mitlesen wollen: Bitte besorgt euch das Buch so schnell wie möglich, und lasst Midlifelover und/oder mich wissen, wenn ihr es in Händen haltet, damit wir so schnell wie möglich loslegen können!

Sonntag, 15. November 2009

Last Call

In weniger als 24 Stunden wird die Abstimmung geschlossen. Montag werde ich dann das Ergebnis posten. Also wer mitentscheiden möchte: Noch habt ihr die Möglichkeit eure Stimme abzugeben!

Donnerstag, 12. November 2009

Ihr habt die Wahl

Wie auch Midlifelover bereits geschrieben hat, gibt es inzwischen drei Favoriten für unsere Lektüre und für uns alle wird es Zeit, uns für einen dieser Favoriten zu entscheiden. Ihr könnt bis Sonntag hier abstimmen:

Mittwoch, 11. November 2009

Dienstag, 10. November 2009

Vorschläge

Ich habe schon einige Vorschläge was unsere Lektüre angeht, allesamt Bücher, die bei mir (noch) ungelesen im Regal stehen. Natürlich sind wir keineswegs an diese Bücher gebunden – ich bin für alle Vorschläge offen und man kann ohnehin nie genug Bücher haben ;)

Als ich die Bücher herausgesucht habe, habe ich mich an etwas erinnert. Früher konnte ich nur ungläubig den Kopf schütteln, wenn mir jemand erzählt hat, er hätte noch ungelesene Bücher zu Hause. Für mich war das unvorstellbar. Bücher waren teuer und die, die ich zu Geburtstagen und an Weihnachten bekam, waren meistens nach wenigen Stunden ausgelesen. Jetzt gehöre ich wohl auch zu diesen seltsamen Leuten die ungelesene Bücher zu Hause horten und werde hoffentlich nie mehr an einem Mangel an Lesestoff leiden!

Hier also meine Vorschläge:

Bücher 001

  1. Ian Rankin – Exit Music (dt. noch nicht erschienen - Ein Rest von Schuld)
  2. Salman Rushdie – Midnight’s Children (dt. Mitternachtskinder)

Bücher 002

  1. William Goldman – The Princess Bride (dt. Die Brautprinzessin)
  2. Zeruya Shalev – Liebesleben
  3. Patrick Rothfuss – The Name of the Wind (dt. Der Name des Windes)
  4. Simon Beckett – Die Chemie des Todes
  5. Markus Zusak – The Book Thief (dt. Die Bücherdiebin)

Montag, 9. November 2009

Buchclub anyone?

Eigentlich wollte ich ja schon länger Mitglied eines Buchclubs sein – so wie man das aus manchem Fernsehserien kennt. Leider konnte ich aber hier in der Gegend noch keinen ausfindig machen, vielleicht gibt es so etwas hier auch ganz einfach nicht.

Als ich Midlifelover vorschlug, ein Buch parallel zu lesen, dachte ich noch gar nicht an einen Buchclub. Wer dann zuerst diesen Begriff für unser gemeinsames Lesen benutzt hat, weiß ich nicht mehr, aber er blieb hängen. Nun hat uns dieses Experiment beiden gut gefallen und es wäre doch schön und spannend, wenn nicht nur Midlifelover und ich gemeinsam lesen und uns darüber austauschen würden.

So schön ein so “exclusiver” Buchclub mit nur zwei Mitgliedern auch ist, wäre es sicher mit mehr Mitlesern und Mitredern noch interessanter. Deshalb jetzt hier eine Einladung, gemeinsam mit uns das nächste Buch für unseren Buchclub auszusuchen und natürlich dann gemeinsam zu lesen und uns darüber auszutauschen.

Also, wer macht mit? Ich freue mich über eure Kommentare :)

Sonntag, 8. November 2009

Mängelexemplar

Seit gestern bin ich mit dem Buch Mängelexemplar von Sarah Kuttner fertig. Diesmal war das Lesen etwas Besonderes, denn ich hatte jemanden, dem ich immer davon erzählen und mit dem ich über das Buch diskutieren konnte – Midlifelover. Die Idee ein Buch parallel zu lesen entstand vermutlich, als ich mir einmal ein Buch auf seine Empfehlung hin gekauft habe und weil wir beide oft die gleichen Bücher (und auch Filme) mögen.

Unser Mini-Buchclub begann also vor einigen Tagen. Midlifelover hatte mir eigentlich versichert, ein langsamer Leser zu sein, aber er war dann trotzdem zwei Tage vor mir fertig und musste geduldig warten um mir nicht zu viel zu verraten ;)

Im Buch geht es um Karo, eine junge Frau, die ihren Job verliert und sich später von ihrem Freund trennt. Sie beginnt eine Therapie, bekommt Angst, Panikattacken – es geht ihr plötzlich richtig schlecht.

Am Anfang des Buches dachte ich noch: die ist ja wie ich, also eine ganz normale, durchschnittlich chaotisch/durchgeknallte junge Frau mit vielleicht der einen oder anderen Macke zuviel. Man sieht die Depression nicht kommen (außer man hat den Klappentext gelesen). Und das war auch irgendwie das erschreckende – eigentlich ging es ihr nicht so schlecht und auf einmal bricht alles zusammen.

Der Anfang des Buches war ziemlich spannend, ich wusste ja was passiert, war aber neugierig, wie es dazu kommen würde. Der Mittelteil zog sich etwas, Karo macht eine Therapie, nimmt Medikamente und versucht sich selbst zu spüren und gesund zu werden. Außerdem stellt sich heraus, dass erstaunlich viele Menschen in ihrem Umfeld mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. Erst gegen Ende wurde es wieder aufregender – in Karos Leben verändert sich einiges zum Guten, andere Sachen laufen wieder gar nicht so wie sie sollten, aber ich würde das Ende trotzdem als eine Art Happy End bezeichnen.

Auch wenn mich das Buch nicht durchwegs überzeugen konnte, fand ich es trotzdem spannend und gut zu lesen – also eine Leseempfehlung von mir! Hypochonder hingegen sollten vielleicht die Finger davon lassen, ich war selbst schon kurz davor mir eine Depression zu diagnostizieren.

Was sagst du, Midlifelover?