Donnerstag, 7. Jänner 2010

Biokiste

Eigentlich würde ich das auch gerne mal ausprobieren. Bin zwar nicht der größte Gemüsefan, aber habe dafür einen Allesesser zu Hause. Für mich bleibt das Obst und sicher auch hin- und wieder eine Gemüsesorte, die mir schmeckt oder die ich in irgendein tolles Gericht einbringen kann.

Das Problem: Die Wohnsituation. S. und ich wohnen in einem Haus mit drei Wohnungen. In einer dieser Wohnungen wohnt die Vermieterin. Sie besteht darauf, dass das Gartentor immer abgesperrt ist. Das Tor ist so hoch, dass man so ne Gemüsekiste allenfalls drüber werfen könnte. Wir haben auch nicht mal einen Gehsteig vor dem Haus oder eine kleine Nische zum unterstellen. Vor dem Tor ist gleich die Straße, und Nachbarn denen ich nicht unbedingt traue. Und selbst wenn ich durchsetzen könnte, dass das Tor an bestimmten Tagen unversperrt bleiben darf, worauf dann sicher regelmäßig vergessen wird, hätte ich die Kiste auch nur ungern vor der Haustüre stehen. Die Nachbarin hat einen Hund, der alles andere als wohlerzogen ist, gerne an allem hochspringt, überall seine Nase hineinsteckt und möglicherweise auch vor der Kiste nicht haltmachen würde. Ich sehe schneematschige Pfotenabdrücke auf Obst und Gemüse…

Sehe ich das alles schwärzer als es ist?

Kommentare:

GZi hat gesagt…

Also bei uns gibt es ohnehin genügend Bauern in der Gegend, so dass ich mir meine Biokiste direkt in einem Hofladen kaufen kann und dann auch noch genau weiß, wo's herkommt, bzw. ich geh auf dem Marklt einkaufen. Mir Bio zusenden zu lassen, auf die Idee bin ich noch nie gekommen, weiß aber, dass das immer mehr in Mode kommt, verstehe aber wie gesagt den Sinn nicht wirklich. Aber wenn das mit dem nach Hause schicken ein problem ist, weil niemand da ist, der es annehmen kann: vielleicht kannst Du oder Dein Allesesser die Arbeitsadresse angeben für solche Fälle?

Kittynn hat gesagt…

Vom Markt hier war ich bisher noch nicht so begeistert. Was mich an dieser Kistenidee auch reizt, ist der Überraschungseffekt. Wenn ich selber einkaufe, entscheide ich mich dann doch irgendwie immer für die gleichen Dinge ;)
Aber direkt im Hofladen ist vielleicht keine schlechte Idee. Werde mal rausfinden wo da der nächste Bauer ist!

hollyholly hat gesagt…

eine freundin von mir hat die auch immer direkt beim bauern gekauft.
ich würd das auch so machen, denn ich würd auch nicht wollen, dass die kiste gestohlen oder von hunden beschnüffelt wird.

Kittynn hat gesagt…

Habe schon auf der Homepage der örtlichen Biokisten-Lieferanten nachgesehen. Dort sind ohnehin alle Betriebe aufgelistet, deren Produkte dann in der Kiste landen. Da wird sich sicher einer für mich finden :)

Frau Currywurst hat gesagt…

Alles tolle Gründe um KEINE Gemüsekiste zu bestellen :))