Montag, 30. März 2009

Fasten: Tag 23-33

Ich habe mich definitiv ans Fasten gewöhnt. Nur irgendwie schade, dass die Fastenzeit jetzt, nach der Eingewöhnungszeit, auch schon fast wieder vorbei ist.

Inzwischen denke ich auch kaum mehr an Süßes, wenn nicht irgendetwas meine Aufmerksamkeit darauf lenkt. Werbungen sind wirklich schwer zu ertragen - wer sieht schon gerne anderen Leute beim Schoko essen zu, wenn man selbst keine haben kann.

Gestern habe ich wieder etwas leckeres gekocht - Vollkornpenne mit Spinat und Schafskäse. Dafür habe ich etwas kleingeschnippelten Knoblauch in Öl angeröstet und dann schon ein bisschen Tiefkühlspinat dazu gegeben. Darüber kam dann noch etwa 1/4 l Brühe. Inzwischen habe ich die Nudeln in Salzwasser gekocht. Als nicht mehr allzuviel Flüssigkeit in der Pfanne war kam dann noch der Schafskäse dazu. Das ist richtig toll geworden. Schafskäse schmilzt ja ohne Fäden zu ziehen – es wurde eine schön cremige weiße Sauce. Zum Schluss habe ich die fertigen Nudeln zur Spinat-Schafkäsemischung dazugegeben und ein wenig geschwenkt. Mit genauen Mengenangaben kann ich leider nicht dienen, ich habe das Ganze nach Gefühl gemacht, aber sooo viele Zutaten sind es ja nicht ;) Lecker sage ich auch – unbedingt nachmachen!

Kommentare:

Britta hat gesagt…

Du hast meine volle Bewunderung!

Wenn es Süßigkeitenfasten im Sommer wäre,ja dann...
Wäre es für mich immer noch schwer, aber erträglich.
Aber in dieser trüben Jahreszeit, ist die Vorstellung ohne Schoki auszukommen angsteinflößend (für mich).
Ist ja bald geschafft :o)

Viele Grüße
Britta

sterntau hat gesagt…

Ist es nicht erstaunlich, wie gut das Fasten funktioniert?
Ich kriege mich deshalb ja auch kaum ein und bin irgendwie ein wenig wehmütig, weil bald schon alles vorbei ist.